Hermann Bernardy und Michael Acker - FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz - Hermann Bernardy

Herzlich Willkommen

bei den Freien Wählern Rheinland-Pfalz (FW).

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz Über Jahrzehnte gewachsen in den kommunalen FWG-Strukturen hat sich die FW-Landesvereinigung am 08. Mai 2010 in Mainz gegründet. Unter dem Dach der FW-Bundesvereinigung sehen wir uns auf Landes-, Bundes- und Europaebene als einzige unabhängige politische Stimme der Kommunen und aller Bürgerinnen und Bürger. Die Menschen stehen im Mittelpunkt unserer Politik. ...

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender FW Rheinland-Pfalz

Grußwort weiterlesen

Warum FREIE WÄHLER

in den rheinland-pfälzischen Landtag sollten.

Dr. Joachim Streit Landrat des Eifelkreises Bitburg-PrümAus Sicht der Kommunalpolitik ist die Kommunal- und Verwaltungsreform der Landesregierung ein Etikettenschwindel. Es handelt sich nur um den Ansatz einer Gebietsreform, die die eigentlichen Probleme der kommunalen Ebene nicht löst. Von der Bundes- und der Landesregierung muss das Konnexitätsprinzip eingehalten werden. Mit jedem Beschluss, der die Kommunen zur Umsetzung vor Ort verpflichtet, ist ...

Dr. Joachim Streit, Landrat Eifelkreis Bitburg-Prüm

Grußwort weiterlesen

Hermann BernardyHermann Bernardy

Direktkandidat im Wahlkreis 3 Linz am Rhein / Rengsdorf / Waldbreitbach / Unkel / Asbach

Jahrgang: 1958
Geburtsort; Sinzig
verheiratet seit 1986 mit meiner ersten Frau
3 erwachsene Kinder
Lebensmittelpunkt seit 1987 in Asbach
Beruf: techn. Angestellter/Konstruktion



 

Schulbildung und beruflicher Werdegang


1973 Hauptschule Bad Breisig

1976 Drechsler Lehre

1980 Weiterbildung techn. Zeichner

1991 Techniker Fortbildung

 



FREIE WÄHLER

Seit 1999 in der FWG, Vorsitzender der FWG der VB Gemeinde
Seit 2015 Landesvereinigung FREIE WÄHLER


 

Politische Schwerpunkt-Themen


Alte und Neue Energien

dezentrale Energien fördern und Bürgerenergien stärken.
Wasserstofftechnik und Elektromobilität fördern bis in die Hochschulen hinein
Solardächer fördern aber nicht über Strompreissubventionen sondern bei den Herstellern.

Leben und Arbeit

Das  Soziale Engagement an unseren alten und kranken Mitmenschen ist Schwerstarbeit und soll auch so bezahlt werden.
Die Fördermittel der Pflegeversicherung gehört in fachlich kompetente Hände.

Schule und Bildung

Qualität der Schulen wieder erhöhen, und die Schüler auf das Arbeitsleben gut vorbereiten.
Schulsysteme länderübergreifend harmonisieren.
Schulangebote der Gesellschaft angleichen, Ausbau der Ganztagsschulen vorantreiben.

Demokratie, Bürgerbeteiligung und Transparenz

Bürgerbeteiligung durch Bürgerentscheide einführen - wir sind mündige Bürger!
Transparenz von Behördenentscheidungen durch nachvollziehbare Entscheidungsabläufe.

Mein Lebensmotto
Den Bürger an erster Stelle - Demokratie leben.

Michael AckerMichael Acker

2. Direktkandidat im Wahlkreis 3 – Linz am Rhein / Rengsdorf

/ Waldbreitbach / Unkel / Asbach

Jahrgang: 1963

Beruf: Versuchstechniker NVH

Verheiratet seit 1984 mit Beate Acker

2 Kinder

 

Beruflicher Werdegang:

1980 – 1983 Ausbildung im Bäckerhandwerk

1983 – 1990 Tätigkeiten in verschiedenen Bäckereien

1991 – 1994 Ausbildung im Bereich Kunststofftechnik Fachrichtung Halbzeuge

1994 – 1996 Umwelttechnik Wikutec

1996 – heute Senior Specialist EHS / Senior Technician NVH in der Automobil Zulieferindustrie

Seit 2006 Mitglied des Betriebrat/ stellv. Vorsitzender

 

Politischer Werdegang

2002 Mitglied der FDP

2003 - 2005 Gründer und Vorsitzender des FDP Ortsverband Asbach

2008 – 2010 Vorsitzender des Verbandsgemeindeverband der FDP

2009 – heute Mitglied im Bauausschuss Neustadt

im November 2014 Austritt aus der FDP

Seit 2015 Mitglied der Bundesvereinigung FREIE WÄHLER

Seit 2015 stellv. Beisitzer im Schlichtungsgericht der Bundesvereinigung

 

FREIE WÄHLER

2015 Listenplatz 14 der Bezirksliste Wahlbezirk 1 Nord zur Landtagswahl 2016

 

Politischer und Lebensleitsatz

 

„Politik sollte transparent und bürgernah sein.“

„Wenn es nicht einfach geht, geht es einfach nicht!“

 

Politische Schwerpunkt-Themen

Energie

  • Erneuerbare Energien: Hier ist es wichtig nach Möglichkeiten zu suchen die der Topografie und Infrastruktur der Region entsprechen

  • Schnelle Klärung des Verlaufs der Stromtrasse (Nord/Süd)

  • Dezentrale Energieversorger fördern und unterstützen

  • Wasserstofftechnik und Elektromobilität fördern und strukturiert ausbauen.

  • Techniken im Bereich Erneuerbarer Energien für jedes Haus angemessen fördern.

Innere Sicherheit

  • Polizei verstärken, Schliessung von Dienststellen zurücknehmen

  • Private Veranstaltungen durch Sicherheitsdienste sichern lassen, z.B Fussball

Bildung

  • Qualität aller Schulen erhöhen. Der Hauptschulabschluss muss wieder etwas wert sein.

    Die Wirtschaft braucht nicht nur Akademiker sondern auch Facharbeiter

  • Schulsysteme harmonisieren, = 1 Kultusministerium für alle Bundesländer

  • Lehrer sollen ihre Arbeit als Berufung sehen nicht als Job, Besoldung nach Leistung

  • Schulangebote an die Bedürfnisse der Gesellschaft anpassen

Demokratie, Bürgerbeteiligung und Transparenz

  • Die Demokratie stärken, die Bürgerinteressen müssen im Vordergrund stehen

  • Bürgerbeteiligung durch Bürgerentscheide einführen

  • Transparenz von Abgeordneteneinkommen herstellen

  • Transparenz von Behördenentscheidungen durch nachvollziehbare Entscheidungsabläufe und öffentlicher Dokumentation auf entsprechenden Internetseiten.

    ( IFG- Informationsfreiheitsgesetze der EU, des Bundes und der Länder vollziehen )


FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz

Kennen Sie Zusammenhänge und Unterschiede zwischen der Partei FREIE WÄHLER und den Freien Wählergemeinschaften?

Freie Wählergemeinschaften (FWG) sind kommunale Gruppierungen unter verschiedenen Bezeichnungen, z.B. FWG, Freie Liste, Bürgergemeinschaft, und Andere. FREIE WÄHLER ist die noch junge, bundesweit organisierte Partei, die ihren Ursprung in den kommunalen Gruppierungen hat.

Alle Informationen zu den FREIEN WÄHLERN Rheinland-Pfalz finden Sie hier.


Kontaktdaten

Hermann Bernardy

53567 Asbach

Tel.: 02683 69 04

Mail: hermann(dot)bernardy(at)fwrlp(dot)de

Nutzen Sie das Kontaktformular.

Kontaktdaten

Michael Acker

53577 Neustadt/Ammerich

Tel.: 02683 4 36 21

Mail: michael(dot)acker(at)fwrlp(dot)de

Nutzen Sie das Kontaktformular.


Hermann Bernardy und Michael Acker unterstützen

Kandidaten von Parteien, die noch nicht im rheinland-pfälzischen Landtag vertreten sind, müssen die Hürde der Unterstützungsunterschriften nehmen, um überhaupt zur Wahl zugelassen zu werden. Das Gleiche gilt - und zwar zusätzlich, für die entsprechenden Bezirkslisten. Wir halten das zwar für absurd und ungerecht, da auch etablierte Parteien immer wieder neue Kandidat(inn)en ins Rennen schicken, die ohne diese Prozedur antreten dürfen, stellen uns aber der Herausforderung.

Wenn auch Sie wollen, das die Parteienvielfalt und damit Ihre Wahlmöglichkeit nicht auf die bereits im Landtag vertretenen Parteien beschränkt wird, unterstützen Sie bitte den Wahlantritt von Hermann Bernardy und Michael Acker mit Ihrer Unterschrift. Wenn Sie im Wahlkreis 3 Linz am Rhein / Rengsdorf / Waldbreitbach / Unkel / Asbach wahlberechtigt sind, drucken Sie die Unterschriftenlisten (2 Listen) im Anhang aus, füllen diese komplett aus und senden sie im Original an

FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz
Geschäftsstelle
Berliner Str. 7
D-54634 Bitburg

Ihre Angaben werden amtlich überprüft. Bitten Sie auch Ihre Familie, Freunde und Bekannte um Unterschrift - drucken Sie hierzu jeweils eine separate Liste aus. Sparen Sie Porto, indem Sie mehrere Listen in einem Brief versenden und stärken Sie damit Ihre Unterstützung.

Sie leben in einem anderen Wahlkreis? Kein Problem! Auch der/die Kandidat(in) der FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz in Ihrem Wahlkreis zählt auf Ihr Votum.

Danke!

zum Download der Unterschriftenlisten für Hermann Bernardy und Michael Acker.